Experimentelle Untersuchungen an einem Viertakt-Ottomotor mit variabler Verdichtung

Experimentelle Untersuchungen an einem Viertakt-Ottomotor mit variabler Verdichtung

Kurzbeschreibung:

Im Rahmen eines laufenden Industrieprojektes soll ein am Institut entworfenes System zur Verstellung der Verdichtung an einem am Motorenprüfstand validiert werden. Die Validierung soll in 2 Stufen erfolgen. In der ersten werden anhand von verschiedenen Motoraufbauten (ε<< | ε >>) die thermodynamischen Effekte isoliert betrachtet. In der zweiten wird das Gesamtsystem, welches eine Umschaltung zwischen den beiden Verdichtungsverhältnissen ermöglicht, vermessen. Diese Aufbaustufe bedarf auch einer fundierten Abstimmung der Aktuierung bzw. Erfassung der dafür relevanten Parameter (z.B. Kräfte, Drücke, aktuelles Verdichtungsverhältnis etc.).

Inhalt:  

  • Einarbeiten in die Thematik des VCR (Variable Compression Ratio) an Verbrennungskraftmaschinen sowie die Funktion des Prototypensystems
    (3 Wochen)
  • Einarbeitung in den Prüfstandsbetrieb (2 Wochen)
  • Vermessung des Basismotors – Serienstand (2 Wochen)
  • Vermessung des Versuchsträgers mit unterschiedlichen (starren) Verdichtungsverhältnissen (2 Wochen)
  • Aufbau des Funktionsprototypen mit Verdichtungsverstellfunktion und externer Ansteuerung, Inbetriebnahme (3 Wochen)
  • Vermessung des Funktionsprototypen mit Verdichtungsverstellfunktion und Abstimmung der Ansteuerung und Messtechnik (2 Monate)
  • Messdatenauswertung, Zusammenfassung und Erstellung d. schriftlichen Dokumentation (1 Monat)

Beginn:  ab sofort

Dauer:  ca. 6 Monate

Kontakt:  Dipl.-Ing. Jürgen Tromayer, +43 (316) 873-30166, Bitte Javascript aktivieren!