2020

Fahrzeug-Fachverband-Jubiläumsstiftung 2020

 

Preisträger der vom Institut betreuten Arbeiten 2019

Dissertation:

DI Dr. Georg KELLERMAYR (1. Preis)

„Innermotorische Optimierungsmaßnahmen am Pkw-Dieselmotor hinsichtlich zukünftiger CO2-Ziele und Emissionsgesetzgebungen“

DI Dr. Hans-Jürgen SCHACHT (2. Preis)

„Entwurf & Untersuchung eines neuartigen elektrischen Antriebs mit VKM-Unter-stützung für ein Zweirad-Stadtfahrzeug“

DI Dr. Christian ZINNER (2. Preis)

„Downsizing of 4-stroke high speed engines in recreation vehicles”

Masterarbeit:

DI Lukas LOHNAUER (3. Preis)

“Einfluss von Anbauteilen und Umgebungs-bedingungen auf Real Drive Emission Ergebnisse“

 

WKO Forschungsstipendium

Die WKO Steiermark vergibt seit dem Studienjahr 2013/2014 jährlich 20 Forschungsstipendien für Diplom-/Masterarbeiten, die Fragestellung mit besonderer Relevanz für die steirische Wirtschaft (z.B. in den Bereichen Metall, Bau, Installationen, Gesundheit, Energie oder Volkswirtschaft) behandeln.

Das Besondere: Es werden nicht bestehende wissenschaftliche Arbeiten prämiert, sondern es wird die Entstehung von wirtschaftsnahen Diplom-/Masterarbeiten gefördert.

Masterarbeit:

Thomas ELLER:

" Einfluss von Hoch- und Niederdruckabgasrückführung am Wasserstoffverbrennungsmotor“

 

 

Stipendium des Hans List Fonds

Der Hans List Fond wurde in Gedenken an den Gründer der AVL List GmbH, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Hans List, zur Förderung von innovativen, heraus­ragenden Masterarbeiten und Dissertationen auf dem Gebiet der Entwicklung von Verbrennungskraftmaschinen und Antriebstechnik, sowie verwandten Bereichen ins Leben gerufen. Zu diesem Zweck wurden 2013 insgesamt € 26.000 an 7 Studierende steirischer Hochschulen ausge­schüttet.

Preisträger des Institutes 2020

Masterarbeit:

Thomas ELLER:

" Einfluss von Hoch- und Niederdruckabgasrückführung am Wasserstoffverbrennungsmotor“

 

Dissertation:

Simon BUCHBERGER:

" Einfluss der Kennwerte konventioneller, biogener und synthetischer Kraftstoffe auf die Roh‐ und THG-Emissionen eines PKW‐Dieselmotors

 

Peter REITHUBER:

"Thermomanagement von Brennstoffzellenfahrzeugen“

 

 

Kamm Jante Medaille

Die Kamm-Jante-Medaille wird im Zwei-Jahresrhythmus von der Wissen­schaft­lichen Gesellschaft für Kraftfahrzeug- und Motorentechnik (WKM) ver­liehen. Mit ihr werden herausragende Leistungen von Studierenden, jun­gen Wissenschaftlern und Ingenieuren auf dem Gebiet der Kraft­fahr­zeug- und Motorentechnik mit einem Wissenschaftspreis in Form einer Medaille ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um eine rein ideelle Auszeich­nung.

 

Auszeichnung vom WKM für die beste Dissertation für Antriebssysteme in DACH am 5. Oktober 2020 in Aachen:

Masterarbeit:

Dominik Georg SUCKART:

„Phänomenologie und Modellierung der Flamme-Wand-Interaktion in
Ottomotoren“